China-Reise August 2019
 
For an optimal use of the website, please activate Javascript
Für eine optimale Nutzung der Website, aktivieren sie bitte Javascript

Seit 2015 verfolgt EA Systems Dresden das Ziel, die seinerseits entwickelten smarten Lösungen auch im chinesischen Raum zu vermarkten. Unter diesen Gesichtspunkt versteht sich sowohl die Entwicklung von Lösungen, als auch die Entwicklung von Pilotprojekten in Zusammenarbeit mit chinesischen Ingenieuren, Städten und Unternehmen. Im Rahmen von B2B Gesprächen waren René Unger, Torsten Schwan und Ralf Schiefendecker bereits mehrfach vor Ort und haben sich mit chinesischen Vertretern zu Konferenzen und Meetings getroffen. Zuletzt wurde Herr Unger im August 2019 von der Dong Fang Yi Group in Peking eingeladen um an B2B Gesprächen teilzuhaben mit dem Ziel, ein LOIs für die gemeinsame Entwicklung von Pilotprojekten in China abzuschließen.

Bedauerlicherweise wurde das Thema derzeit zeitlich nach hinten verschoben, da es aufgrund der derzeit herrschenden Corona-Pandemie gezwungenermaßen zu Verhandlungsstops gekommen ist.

Bereits im Jahr 2018 hatte EA Systems Dresden ein Markterschließungskonzept durch die CECC Berlin erstellen lassen, um die Aquise im asiatischen Raum am Fallbeispiel China voranmzutreiben. Hierauf bauten alle Maßnahmen auf. Grundsätzlich spielt die „China-Aquise“ auch weiterhin eine wichtige Rolle und wird weiterverfolgt. Vorerst wurden hier allerdings die investierten Ressourcen zurrückgeschraubt und der Aufwand verringert, da sich die praktische Umsetzung zu Zeiten von Corona als schwierrig erweist.